Wieso Eisenmangel-Symptome mit CED verwechselt werden

Gerade am Anfang ist die Diagnose „CED“ komplizierter als die Relativitätstheorie. Nur dass es für so eine Krankheit leider keine Nachhilfestunden gibt. Kein Wunder also, dass ich 2013 den miesen Eisenwert zwischen all meinen Blutwerten nicht sonderlich wichtig fand. Passt schon. Ca. 5 Jahre brauchte ich, um zu verstehen: Huch, mein Eisenwert ist ja ständig schlecht. Weitere 2 Jahre, um zu merken, dass so ein Eisenmangel auch nicht sang- und klanglos verläuft. Und das ist nur meine eigene Erfahrung unter vielen, vielen weiteren. Eisenmangel-Symptome sind gar nicht so leicht einzuordnen. Hier also eine kleine Hilfe.

Anzeige / Werbung in Kooperation mit Eisen-Netzwerk – Informationsportal für Eisenmangel

CED und Eisenmangel

Müdigkeit. Konzentrationsstörungen. Kälteempfindlichkeit. Kopfschmerzen. All das waren tägliche Begleiter, die ich einfach so akzeptiert habe. CED halt. Genau da liegt der Fehler: Nicht „CED halt“, sondern vielleicht auch Symptome von Eisenmangel. Keine*r meine*r Ärzt*innen hat mir das jemals gesagt oder den offensichtlich immer wieder auftauchenden Eisenmangel im Blick behalten. Und ganz ehrlich? Das ist auch nicht ihre Aufgabe. Das ist meine Aufgabe, denn es ist mein Körper. Und wenn mein Körper mir sagt: „Hallo, ich bin 24/7 müde“, dann muss ich zuhören und herausfinden, was da los ist. Heute habe ich im Gefühl, wenn das Eisen wieder runtergeht, steuere dagegen und kontrolliere regelmäßig die Blutwerte. Wichtig: Nicht alleine der Hb-Wert gibt die entscheidende Auskunft zum Mangel. „Ferritin“ / „Transferrinsättigung“ zeigt einen Mangel schon früh an. Am Hb-Wert liest sich erst ein fortgeschrittener Mangel, also eine Eisenmangelanämie ab. 

60 bis 80% der Menschen mit CED haben auch einen Eisenmangel. I mean – this is huge! Und auch überhaupt kein Wunder: Zum einen kann das an Blutungen im Magen-Darm-Trakt liegen und zum anderen daran, dass ein entzündeter Dünndarm die Nährstoffe auch gar nicht mehr richtig aufnimmt. Doch Eisen ist für den Sauerstofftransport im Körper unerlässlich. Ist mein Eisen aufgefüllt, fühle ich mich einfach fitter. Wissenschaftler*innen vermuten sogar, dass Eisenmangel zu depressiven Verstimmungen führen kann.

Die Symptome

Das Komplizierte ist: Die Symptome von Eisenmangel werden sehr oft mit anderen Ursachen in Verbindung gebracht. Mangelnde Leistungsfähigkeit in Beruf und Freizeit zum Beispiel – klarer Fall von Stress, vielleicht sogar beginnendem Burnout. Oder? Eine andere Erklärung ist Eisenmangel. Denn Eisen ist für den Sauerstoff-Transport notwendig und spielt für die Energieversorgung der Zellen eine wichtige Rolle. Fehlt es an Energie, können unter anderem Müdigkeit und Konzentrationsmangel oder Schwindel beim Aufstehen die logische Konsequenz sein. 

Auch Gereiztheit wird meistens mit dem Zyklus oder Stress erklärt. Und das ist bestimmt häufig wirklich der Fall, aber die Bildung von Nervenbotenstoffen wie Dopamin oder dem Glückshormon Serotonin hängt entscheidend von einer ausreichenden Eisenversorgung ab. Einfach runtergebrochen kann es also so aussehen: Zu wenig Eisen = eingeschränkte Bildung von Dopamin & Serotonin = negative Beeinflussung der Stimmung. Eigentlich kein Hexenwerk oder? Muss man nur wissen. 

Jede*r Fünfte hat brüchige Nägel. Jeder zweite Mann und jede dritte Frau leiden an Haarausfall. Beides kann an Nährstoffdefiziten liegen, so auch an Eisenmangel. Man kann sich das so vorstellen: Wenn ich beim Wand streichen feststelle, dass ich zu wenig Farbe habe, streiche ich nicht mehr hinter der Heizung und hinter dem Schrank, sondern nur noch die allerwichtigsten Bereiche. Der Körper konzentriert sich bei „Material“-Mangel auch auf die wichtigsten Bereiche – im Falle des Eisens also auf die Sauerstoffversorgung der Organe. Haare und Nägel fallen hinten über.

Online-Schnelltest

Eine richtig gute Sache ist der Online-Schnelltest des Eisen-Netzwerks. Der Test erspart euch natürlich nicht den Gang zum*zur Arzt*Ärztin, aber ihr könnt schon mal checken, ob ihr zu einer der Risikogruppen gehört oder eure Symptome zu Eisenmangel passen.

Achtsamkeit für den eigenen Körper ist so wichtig für die Gesundheit. Warum das so ist, hat das Eisen-Netzwerk hier aufbereitet. Denkt dran: Wir haben alle nur einen Körper – lasst uns gut auf ihn aufpassen.

DE-FCM-2000262

Weiterführende Artikel

Neu diagnostiziert – was jetzt?

So viele wichtige Dinge hätte ich gerne gewusst, als mir die chronisch entzündliche Darmerkrankung diagnostiziert wurde. Hier eine Sammlung der wichtigsten Leben mit CED-Basisc.

CED & Job

Ein Job ist meistens sowieso schon mit Stress verbunden. Dann noch Morbus Crohn / Colitis Ulcerosa? Killer. Meine Tipps für Job und CED lest ihr hier.

Was ist eine chronisch entzündliche Darmerkrankung?

Darm. Entzündung. Okay. Aber hä? Was ist das denn jetzt genau? Und wie unterscheiden sich Morbus Crohn & Colitis Ulcerosa?