Neu diagnostiziert mit Morbus Crohn oder Colitis Ulcerosa. Was jetzt?

Die Diagnose chronisch entzündliche Darmerkrankung ist wie ein Schlag in den Magen. Und zwar eher so ein Klitschko-Schlag. Kaum verlässt man mit dem so bedeutenden Ärztebrief das Gebäude, tun sich 874 Fragen auf. Was bedeutet das für mich? Was verändert es? Was kann ich tun? Und, und, und. Die erste gute Nachricht ist: You’re not alone. Genau genommen bist du eine*r von ca. 300.000 Menschen in Deutschland. Sprich: Diese Erfahrung ist für dich gerade komplett neu, aber es gibt für fast alle Fragen schon Erfahrungswerte und vielleicht nicht perfekte Lösungen, aber zumindest Wege, besser damit umzugehen.

Diagnose CED. Was kann ICH tun?

Die gute Nachricht ist: Ihr könnt ganz viel tun. Was das genau ist, lest ihr auf hier. Im Anschluss geht’s mit der Checkliste weiter.

Checkliste für die ersten Steps nach der Diagnose

O Dranbleiben. Regelmäßig Arzttermine wahrnehmen.
O Herausfinden: Was entspannt mich?
O Zeit nehmen für Entspannung
O Herausfinden: Was gibt mir Energie?
O Mehr davon!
O Herausfinden: Was / wer zieht mir Energie?
O Weniger davon!
O Herausfinden: Wie viel Ruhephasen brauche ich wirklich?
O Ruhephasen aktiv einplanen
O Ernährungscheck. Tue ich meinem Darm Gutes?
O Informieren z.B. beim DCCV oder hier

Achtung Stolperfallen! Darauf solltet ihr achten.

Es gibt so viele Dinge, bei denen ich mich gefragt habe: Wow, warum hat mir das niemand gesagt zu Beginn? Damit euch das nicht passiert, lest hier einmal nach, was ihr mit der Diagnose CED unbedingt wissen solltet. Es geht sowohl im die Gefahr von Überlastung & sozialem Rückzug als auch um Medikamente wie Ibu Profen, die jetzt tabu sind für euch und einen Muskel, den ihr definitiv auf dem Schirm haben solltet.

Wie sag ich es meiner Familie und sag ich es überhaupt meinen Freund*innen?

Ich kann es nur immer wieder unterstreichen: Was Familie und Freund*innen betrifft, ist Verständnis und somit Kommunikation das Wichtigste überhaupt. Macht ihnen klar, dass eine CED eine ernstzunehmende Krankheit ist und nicht nur Bauchschmerzen. Macht ihnen klar, dass ihr Support braucht. Und macht ihnen klar, dass emotionaler Stress (Unverständnis / fehlender Support) die Symptome verstärken kann.

CED im Job. Bin ich noch zuverlässig?

Mit der neuen Diagnose Morbus Crohn oder Colitis Ulcerosa ist der Job häufig das erste, was Sorgen bereitet. Krankheitstage sind vorprogrammiert. Sage ich, dass ich CED habe? Und müssen jetzt alle anderen ausbaden, dass ich chronisch krank bin? Die Antworten gibt’s hier.

Weiterführende Artikel

Was ist eine chronisch entzündliche Darmerkrankung?

Darm. Entzündung. Okay. Aber hä? Was ist das denn jetzt genau? Und wie unterscheiden sich Morbus Crohn & Colitis Ulcerosa?

Was kann ICH für mich tun?

Hier erfahrt ihr die Basics, wie ihr euren Körper unterstützen könnt im Heilungsprozess.

CED & Job

Ein Job ist meistens sowieso schon mit Stress verbunden. Dann noch Morbus Crohn / Colitis Ulcerosa? Killer. Meine Tipps für Job und CED lest ihr hier.