Niemals aufgeben. Unseren Körper gibt’s nur einmal.

In den letzten Tagen habe ich wieder viele schlimme Krankheits-Geschichten gelesen. Viele Ärzt*innen, die Betroffene komplett im Stich lassen. Viel nicht zuhören. Viel Unverständnis. Und obwohl mir das alles selbst passiert ist, kann ich nicht fassen, dass es die gleiche Geschichte so häufig gibt und dass man gezwungen wird, für den eigenen Körper regelrechte Kämpfe auszutragen, die wirklich keine sein sollten, wenn es einem sowieso schon schlecht geht. Ich möchte also hier nochmal dazu ermutigen: Wenn ihr das Gefühl habt, etwas stimmt nicht mit eurem Körper, dann ist da in der Regel was dran. Dass drei, vier, fünf Ärzt*innen sagen, es sei nichts, passiert nicht nur euch – also seid euch sicher, dass ihr nicht zwingend im Unrecht liegt und holt euch eine sechste und siebte Meinung ein, bis ihr einen Ansatz habt, mit dem ihr weiterleben könnt und das Gefühl habt, eurem Körper gerecht zu werden. Es gibt wahnsinnig tolle Ärzt*innen. Sie zu finden, ist manchmal reine Glückssache, aber ihr werdet sie finden. Gebt nicht auf, wenn es euch schlecht geht. Ihr seid nicht empfindlich. Ihr übertreibt nicht. Und selbst wenn, dann gibt es auch dafür Gründe, die bearbeitet werden müssen. Niemand sollte mit Schmerzen leben müssen, ohne die Gründe dafür zu kennen. Unseren Körper gibt es nur ein einziges Mal. Bitte gebt ihn nicht auf.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s