Die Frage nach der verlorenen Energie

Ich glaube, es gibt Antworten, nach denen man nicht suchen kann. Klar: Man KANN schon nach ihnen suchen. Man findet nur nichts. Ich habe mich nie gefragt, warum ich so wenig Energie habe. Wusste nur wie ich sie möglichst gut einteile. CED halt. Aber Energie ist nicht einfach weg. Sie wird von irgendetwas aufgesogen. Und vielleicht auch von vielen Dingen gleichzeitig: Bei mir eine komplizierte Mischung aus Perfektionismus, Gefallen-Wollen und hohen Ansprüchen in ganz speziellen Lebensbereichen. Wenig Ich – nur diese Muster, die ich dachte zu sein. Ich habe diese Antwort bekommen auf eine Frage, die ich nie gestellt habe. Mehr beiläufig und nur weil sich die Muster auf erst harte, aber dann wundervolle Art angefangen haben zu lockern und ich nun völlig unverhofft meine Energie zurück habe. Ganz sicher nicht zu 100%, aber einen für meine Verhältnisse beachtlichen Teil davon – ich bin so, so dankbar. Ich schätze, manchmal ist es einfach okay, keine Antworten zu haben. Und manchmal ist es auch okay, Fragen nicht zu stellen. Alles was zählt, ist die Antwort zuzulassen, wenn sie ins Leben steppt und ein High Five will.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s