Lieber Körper…

Lieber Körper,
ich muss noch so viel lernen. Darüber dass du nicht mein Feind bist, sondern meine Familie und gleichzeitig mein engster Vertrauter. Und dass du nicht aus Schadenfreude STOPP sagst, sondern aus Liebe. Du bist stark und trotzdem halte ich dich für schwach. Du machst so viel mit, aber ich verlange oft mehr. Entschuldige bitte, das wird dir nicht gerecht. Dass du sehr genau darauf achtest, was cool ist und was nicht, wird mir auf langfristig helfen, mehr Zeit für good things zu haben und sie intensiver genießen zu können. Denn du bist der strengste, aber beste Trainer für das, was wirklich gut tut und auch das, was dauerhaft Schaden anrichten kann. Du verfolgst dabei eher die alte Schule – ich muss im Training viel einstecken. Aber dadurch bin ich in den letzten fünf Jahren auch so weit gekommen wie ich ohne dich nie gekommen wäre. Lieber Körper, manchmal bin ich wütend, aber das ist so unter Familienmitgliedern. Und besonders ist das so, wenn du Recht hast. Weil ich nämlich eigentlich total gerne Recht habe. Manchmal verlangst du mehr von mir als ich leisten kann – zumindest kommt es mir so vor. Die Wahrheit ist: Ich wachse.
DANKE ♥️

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s