Perspektiven

„Du siehst komplett gesund aus, also kann es so schlimm ja nicht sein.“ Sätze wie diese bewerten das, was zu sehen ist. Doch ist das alles? Betrachten wir das Foto: Hafen, Promenade, Schiffe, Bäume, Sonnenuntergang: Die perfekte Kulisse für einen entspannten Spaziergang am Sonntag, oder? Das ist Brunsbüttel – eine Stadt, die „auftrumpft“ durch etwa 100m Promenade am Wasser (die weltbesten Sprinterinnen schaffen das in unter 11 Sekunden) und für Fußgänger gesperrte Deiche. Nix mit Spaziergang. Es sei denn man gehört zur Gattung der Schnecken. Das Bild oben und die Realität liegen weit auseinander. Und meine Realität – dieser kleine Ausschnitt, den ich in 30 Minuten Ausflug gesehen habe – ist aller Wahrscheinlichkeit nach noch ein Stück weiter von der Wahrheit entfernt.
Bild < Situation dahinter < Wahrheit
Keine Ahnung, ob dieses Foto Brunsbüttel widerspiegelt oder ob das Gegenteil der Fall ist. Brunsbüttel weiß es. Und genauso weiß nur ich, ob ich auf diesem Bild schon den ganzen Tag über Schmerzen hatte oder nicht – obwohl ich lächle. Eine Bewertung nur nach dem Äußeren ist wie dieses Foto: Beschränkt durch die Ränder – gefärbt durch den Filter – und gelenkt durch die Perspektive.
Perspektiven sind etwas ganz Großartiges, wenn man sie einzusetzen und einzuschätzen weiß. Sie sind Kunst und gleichzeitig Macht. Wunderschön und täuschend. Aber die Negative lassen sich streichen, wenn wir lernen, Perspektiven zu wechseln. Und andere Menschen auch von innen zu betrachten, bevor wir nur das Äußere bewerten.♥️

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s