Meine erste Lektion

Gestatten: Kathi, 25, Teilzeit-Ärztin. Schon Opa hat von diesem Nebenjob erzählt: „Katharina, hör auf die Ärzte, aber denk alles, was sie sagen, mit. Lies alles drumherum, was du findest. Mach dir dein eigenes Bild, denn DU bist die letzte Instanz.“ Weise Worte. Aber wie das so ist mit Worten – man muss selbst einmal auf die Herdplatte fassen. Back to 2013: Eine 20-Jährige geht zum Arzt. Blut ist im Toilettenabfluss, sie leidet unter starken Krämpfen und nach dem Essen wird ihr manchmal schwindelig. Diagnose? „Wenn das wahr wäre, würden Sie hier nicht so sitzen.“ Na danke auch. Heute könnt ihr euch meine Meinung zu diesem Arzt (der tatsächlich NICHTS unternahm) vorstellen. Damals war ich eingeschüchtert. Habe mir selbst nicht vertraut. Und das Ganze aufgeschoben. 5 Monate später sammelte ich meinen Mut noch einmal zusammen. Nächste Ärztin: „Da müssen Sie einfach mehr trinken.“ Mhmm, alles klar. Uuund Ende mit meiner Körperselbsteinschätzung. „Ich habe nichts“, dachte ich. Ein dreiviertel Jahr blutete und krampfte alles vor sich hin bis eine Lungen- und eine Magenschleimhautentzündung on top kam. Ab ins Krankenhaus. Mit Mama. Aus allen Wolken sind sie da gefallen. Eine Spiegelung bestätigte später die Entzündungsaktivität im Darm nach fast einem Jahr Beschwerden.
Das war meine erste Lektion. Die Verantwortung für meinen Körper trage ich. Nur ich. So fraglich die Arztbesuche auch verliefen – ich bin verantwortlich für dieses erste Jahr, nicht sie, das weiß ich heute. Vertrauen in die Profis ist wichtig, denn sie haben den Spaß studiert, nicht Dr. Google. Genauso wichtig ist aber, zuzuhören, was der eigene Körper dazu sagt und aus dem Zusammenspiel den richtigen Weg zu finden. Vertraut euch selbst. ♥️ Eure Dr. med.denken Kathi.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s