Gute Besserung

Besserung – was bedeutet das eigentlich? Erstmal doch, dass etwas nicht gut genug ist. Und wann ist etwas gut genug? Etwa wenn es besser ist? Hilfe. Ein gewisses Streben nach „besser“ ist top, denn auf der Stelle zu tappen bis sich ein tiefes Loch gegraben hat, ist keine Lösung. Nach Vorne ist die Richtung. Okay. Das ändert aber rein gar nichts hieran: Es ist uneingeschränkt gut so wie es gerade ist. Ich möchte keine „Besserung“ im klassischen Sinne von „Phase überstanden und weitermachen“. Klar, wäre das der einfachste Weg. Die Situationen, die das Leben schenkt, sind aber dazu da, etwas zu lernen – ja, zu verbessern. Was ich gerade fühle, ist Dankbarkeit. Jeden Abend liege ich glücklich im Bett. Jeden Morgen wache ich glücklich auf. Alles fühlt sich richtig an. Flauschig, angenehm, warm. Und das ist, warum mich der Wunsch „gute Besserung“ so irritiert. Objektiv gibt es auf jeden Fall Potential dazu, aber das Vertrauen in meinen eigenen Körper ist tief wie nie zuvor. Es ist gut so wie es ist. Jetzt in diesem Moment. Lasst uns zusammen jeden Tag ein kleines Stück Leben verbessern – ob mit einer Plastikverpackung weniger, einem Türaufhalten oder eben einem Lächeln für die unglaublichen Leistungen des eigenen Körpers. Gute Besserung uns allen. ♥️

Zusatz: Warum ich kein „Gute Besserung“ hören will
Energieeinteilung ist Alltag für chronisch kranke Menschen. Völlig normal. Das, worüber ich hier schreibe, ist mein ganz normales Leben und ich finde mein Leben ganz schön gut so wie es ist. Mehr noch: Ich habe großes Glück damit. Wenn mir aber „Besserung“ gewünscht wird, impliziert das, dass mein ganz normales Leben verbesserungsbedürftig und nicht gut genug ist. Das stimmt einfach nicht und deshalb fühlt es sich falsch an. Es ist alles gut so wie es ist. Nicht vergessen. 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s